Autoritäten und Gewaltenteilung - DÜSTI's Webseiten

Direkt zum Seiteninhalt

Autoritäten und Gewaltenteilung

Über uns
Diese Website widme ich meinen Enkelkindern

Miriam, Paul, Julien, Lukas,

Sarah & Jonas.

Denkt immer daran:

"...uns hilft kein Gott unsere Welt zu erhalten..."


Meine lieben Enkelkinder, seit nunmehr fast einem Jahr ziehen dunkle Wolken über unser Leben. Böse Menschen haben Oma und Opa  und klein Jonas am 11. September 2018 überfallen und uns großes Leid zugefügt. Sie sind in unser Haus eingedrungen, haben unsere Freiheit genommen und uns bestohlen, in einem Land, welches "Deutschland" heißt. Sie nahmen uns ganz persönliche Sachen und Euer Spielzeug weg. Sie säten Hass zwischen unseren Familien.
Und sie stahlen mir kostbare Lebenszeit, die ich nutzen wollte, um Euch, als Lehrer, Erzieher und Naturwissenschaftler, mein Wissen und mein Können, beizubringen. Und auch, um mit Euch zu spielen. Denn Lernen kann man nur, wenn man Spaß und Spiel miteinander verbindet.

Seit diesem Tag, ist auch mein Leben trostlos und leer. Ich bin in einer "Endlosschleife" gefangen, und die Erinnerung an die schöne Zeit, die wir miteinander verbrachten, verblasst mit jedem Tag. Ihr dürft nicht mehr zu Oma und Opa nach Oebisfelde, weil diese böse Menschen, mir das genommen haben, was mein Leben lebenswert macht.  

Diese Menschen, die uns unsere Freiheit genommen haben, sind dumm und feige. Sie folgen oft blind Befehlen Ihrer Vorgesetzten und handeln ohne Hirn und Verstand. Sie können nicht Recht und Unrecht unterscheiden, weil sie geistig auf einer untersten Stufe stehen. Sie sind sich auch nicht der Tragweise Ihres Handels bewusst und können viel Unheil und Leid anrichten.
Sie  folgen blind den kleinen und großen Autoritäten, die Macht über andere Menschen erlangen wollen. "Gib einem Zwerg Macht und er wird Größenwahnsinnig" (Zitat DÜSTI). Und "Dummheit" und "Profit" sind der "Kraftstoff" für den "Motor"  der sie antreibt.  

Sie meinen "Autoritäten" zu sein, können doch selbst nicht einmal einfachste Aufgaben erledigen. Autoritäten wollen erkannt werden, und müssen ihren Status signalisieren, z.B. Ein Richter trägt eine Robe, Könige haben Zepter und Krone, Ärzte haben einen weißen Kittel und Stetoskop, Bankdirektoren und Manager erkennt man Anzug und Krawatte, hohe Militärs erkennt man an Dienstgraden und Orden.
Legen sie Ihre Kleidung ab, dann sehen sie aus, wie Du und ich. Ob sie etwas wissen und können, kann man Ihnen nicht ansehen.

Würde man sich nun selbst den Kittel eines Arztes anziehen, sich ein Stetoskop umhängen und ein paar medizinische Fachbegriffe plappern, dann würden viele Menschen denken, man wäre selbst ein Arzt.  Man kann richtige und falsche Autoritäten also nicht an ihrem Äußeren erkennen.  Hier ein Spruch von mir, der diese "falschen Autoritäten" treffend beschreibt: "Thermometer sind nicht die Einzigen Dinge, die Grade haben ohne Hirn zu besitzen" (Zitat DÜSTI).
Die richtigen Autoritäten müssen nicht signalisieren, dass sie etwas ganz besonderes sind. Sie sind bescheiden, kreativ, suchen stets neue Herausforderungen denen sie sich stellen können und erfüllen ihre Aufgaben in Ihren Job perfekt. Sie verzichten auf Profit, Reichtum und Macht. Sie sind hilfsbereit übernehmen Verantwortung für andere Menschen, unabhängig Ihrer Weltanschauung und ihrer Religion.

Sie analysieren, hinterfragen und kritisieren, falls notwendig gesellschaftliche Vorgänge, um deren Entwicklung zum Positiven zu beeinflussen. Die "richtigen Autoritäten" haben ein Rechtsbewußtsein, welches auf Logik beruht, fast wie bei einem Computer.
Es gibt nur die beiden logischen Zustände 1 (Strom fließt, Ja, Richtig) und 0 (Strom fließt nicht, Nein, Falsch).  Und sie sind nicht an den politisch ideologischen Standort einer Regierung (sozialistische DDR, kapitalistische BRD) oder einer Ideologie einer regierenden Partei (NSDAP, SED,CDU), oder regierenden Einzelperson (Adolf Hitler, Erich Honnecker, Angela Merkel usw.) bzw. regierenden Personengruppe, die in enger verwandschaftlicher Beziehung, bezüglich Ihres Reichtums steht, gebunden, um Geld werten Vorteil zu genießen.

In der öffentlichen Auseinandersetzung, der "richtigen Autoritäten" mit diesen "falschen Autoritäten" , kommt es häufig zu Konflikten mit leitenden Vorgesetzten in Unternehmen, mit führenden Politikern, mit regierenden Parteien und sehr häufig auch in  Institutionen des öffentlichen Dienstes z.B. der Polizei, der Staatsanwaltschaft und der Justiz.
Besonders, wenn solche "richtigen Autoritäten", die hierarchischen Strukturen und ihre Führungsköpfe kritisieren und Ihnen "Führungsschwäche" oder auch offensichtliche Fehler oder sogar Straftaten vorwerfen, werden Kritiker, die man auch als "Intellektuelle" bezeichnet, zu Nörglern und Spinnern degradiert, von Geheimdiensten überwacht und im schlimmsten Fall beschuldigt, die öffentliche Ordnung zu gefährden und Straftaten zu begehen, die eine Inhaftierung rechtfertigen sollen.

Die Täter versuchen alles in Ihrer Macht stehende zu unternehmen, um diese "richtigen Autoritäten" mundtot" zu machen. Und sie scheuen sich auch nicht davor, ihre Angehörigen, Freunde, Geschäftspartner und Kunden anzugreifen und den "Schwarzen Peter" dem unschuldigen Opfer zuzuschieben.

Und im schlimmsten Fall, und das ist dann bereits der Ansatz einer Diktatur, die engsten Angehörigen (Ehepartner, Kinder, Enkelkinder usw.) für den "Ungehorsam" gegenüber den falschen Autoritäten, gleich mit zu bestrafen. In übelsten Diktaturen auch in der Deutschen Geschichte, der "Hitler Diktatur" wurde dies praktiziert. Man bezeichnet dies als "Sippenhaft" , eine Form der "Kollektivhaftung" die gegen elementarste Menschenrechte verstößt.

Jede Zeit hat Autoritäten hervor gebracht, vor denen wir Respekt haben, weil wir meinen, sie wissen alles und machen keine Fehler. Es sind unsere Eltern und Großeltern, das Staatsoberhaupt eines Landes; die Polizei, die für Ordnung und Sicherheit der Bürger sorgt; Richter, die gerecht und unabhängig urteilen sollen; Lehrer und Erzieher die den Kindern Wissen und Können beibringen usw.  Und bei Kindern und Jugendlichen sind es z.B. Rockstars, Fernsehmoderatoren, Youtub-Star und Profifußballer usw.
Aber, was die können, das könnt Ihr auch, wenn Ihr es wollt! Dazu braucht es jedoch eines Lehrers, der sein Handwerk versteht. Und der, wie Ihr selbst, in seinem Leben ganz klein angefangen, und der die Kapazitäten seines Gehirns erkannt und genutzt hat, um diese Welt ein wenig besser zu machen.

Und das ist der Mensch, Euer Großvater Horst-Gerhard Düsterhöft.  

Und dies alles verdanke ich meinen Eltern, Berta Düsterhöft und Karl Westphal, die Ihr nie kennen gelernt habt. Auf meinen Websiten, werde ich Euch von Ihnen berichten. Und wenn Ihr dann so weit seid und selbst diese Websiten zu gestaltet, behaltet die Erinnerung an sie und auch an mich. Gebt es weiter an Eure Kinder und Kindeskinder, bis ans Ende der Zeit. Dies ist mein größter und einziger Wunsch.



An Ostern feiern Menschen, gläubig und ungläubig die "Auferstehung Jesu" und seinen "Sieg über den Tod". Der Todes-Stoß traf ihn am Kreuz, an das Ihn Staatsdiener der damaligen Obrigkeit genagelt hatten.
An Ostern 2007 erhielt Euer Großvater das Kündigungsschreiben für seine Lehrertätigkeit von "Staatsdienern" des Kultusministeriums Magdeburg. Ein "Todesstoß" nach 31 Jahren Tätigkeit als Diplomlehrer für Biologie, Chemie und Informatik zumeist an Oberschulen und Gymnasien. Nicht in der sozialistischen Deutschen Demokratischen Republik (DDR), sondern in der kapitalistischen Bundesrepublik Deutschland (kurz BRD 2.0), die nunmehr fast 30 Jahre existiert.
An Ostern 2007 begann jedoch auch die "Wiederauferstehung" für mich. Denn mein größter Wunsch ging in Erfüllung. Meine beiden Töchter Doreen und Manja schenkten uns noch in diesem Jahr unsere ersten Enkelkinder, Miriam und Paul und damit begann auch meine "Wiederauferstehung".
An Ostern 2008 fasste ich den Entschluss, mein Hobby, die Computertechnik und Elektronik zum Beruf zu machen. Ich gründete am 1. Juni 2008, dem Internationalen Kindertag mein eigenes Unternehmen, DÜSTI's Computer-Shop.

Auch aus dem Grund, immer für meine Enkelkinder da zu sein, wenn sie mich brauchen. Denn nur als "Selbstständiger" ist man in dieser kapitalistischen Gesellschaft frei.  Ich bin ich mein eigener Chef und kann für meine Familie unseren Lebensunterhalt erwirtschaften. Menschen, die sich mir anschließen wollen, behandele ich als gleichberechtigte Partner. Ich beute sie nicht aus, sondern lade sie ein, das Erwirtschaftete mit mir gerecht zu teilen.
Ich brauche keine Almosen von Staat und Banken, um meine Fähigkeiten und Fertigkeiten auf diesem neuen Gebiet zu entfalten.
Als Chef meiner Firma ging ich mit Vorbild voran, indem ich auf Reichtum und Profit verzichtete. Ich werde nicht von bösen Menschen ausgebeutet, die meine Fähigkeiten und Fertigkeiten nicht zu schätzen wissen. Sondern kann selbst wählen, wen ich in meine Firma hereinlasse und wen nicht.

Und in diesem Jahr 2008 im Sternbild des "Löwen" wurde dann Julien geboren. Und ich hatte noch Ende August 2008 meine größte Bewährungsprobe als mein eigener "Rechtsanwalt" zu bestehen. Ich verklagte die bösen Menschen, die mich als Lehrer vernichten wollten, und ich gewann diesen Prozess. Weil ich die Hoffnung hatte, dass meine Enkelkinder mein Lebenswerk weiter führen werden.
So vergingen die Jahre, und weitere Enkelkinder, Lukas, Sarah, Jonas folgten, die ich nun als Großvater begleiten konnte. Und immer wenn sie mich brauchten schloss ich mein Geschäft und verbrachte die Zeit mit Ihnen. Ich lehrte sie das, was ich selbst als Kind und in den Jahren danach erfahren hatte.

Dies gefiel den bösen Menschen von damals gar nicht und so schmiedeten sie einen perfiden Plan, um sich an mir für die Schmach, die ich ihnen bereitet hatte, zu rächen.
Zu Ostern 2016 drohten sie mir, mein Unternehmen zu vernichten. Sie sperrten die Geldkonten und behaupteten, meine Firma hätte horrende Schulden eines staatlichen Konzerns, der sich DAK Krankenkasse nennt. Eine Schuldenlast von 17.000 EUR aus dem Jahr 2009.  
Sie konnten mich natürlich nicht in die Krie zwingen, weil ich Ihnen immer mehrere Schritte voraus war. Auf meinen Webseiten berichtete ich über die Schandtaten der Konzerne, der Banken, korrupter Rechtsanwälte und Richter und der bösen Staatsdiener, die die Niederlage 2008 nicht vergessen hatten.

Und dann am 11.September 2018 setzten sie zum "Todesstoß" an. Unser jüngster Enkel war Zeuge dieses Verbrechens. Eine Bande von 8 bösen Staatsbediensteten fielen in unser Haus in Oebisfelde ein und namen mir die Sachen, die mir am Liebsten sind.
Das Spielzeug unserer Enkelkinder, die alten Fotoapparate mit dennen ich mein Leben dokumentierte, Schmuck und Wertsachen meiner Ehefrau, das Auto, mit dem ich unsere Enkelkinder aus Rosche abholte und wieder nach Hause brachte. Und das Auto, welches Oma und Opa brauchten, um die Enkelkinder Paul und Lukas im fernen NRW zu besuchen.

Sie stahlen mir auch drei Bände von Charles Darwin, über die "Entstehung der Arten durch natürliche Zuchtwahl"! Meine "Bibel" als Naturwissenschaftler und Atheist. Und das Allerschlimmste: Sie nahmen mir die russische Taschenuhr meines Vaters, die er seit meiner Geburt  jeden Tag seines Lebens nutzte, um pünktlich seine Aufgaben zu erfüllen.  An dem Tag, als ich am Krankenhaus in Salzwedel vor seinem "Totenbett" stand, blieb sie stehen.   

Zu Ostern 2019 lasse ich meine Eltern wieder auferstehen. Auf meinen Webseiten werde ich über Ihr Leben berichten. Und die Hoffnung, meine Enkelkinder, Miriam, Paul, Julien, Lukas, Sarah, Jonas wieder in die Arme zu schließen, stirbt zu letzt...
Ich verneige mich vor meinen Enkelkindern, denn sie sind richtige Autoritäten, die Ihren Weg gehen werden. Sie haben in den wenigen Jahren Ihres Lebens so viel geleistet, wie diese bösen Menschen, die ich erwähnte, nicht einmal in 1000 Jahren leisten werden.

Richtige Autoritäten sollten Menschen sein, die etwas ganz besonderes geleistet haben, nicht nur für sich, sondern für die Menschheit an sich. Es sind Menschen, jedes Alters, vom Kind bis zum Greis:
Miriam (Wind) --> Intelligent , Redegewandt, manchmal verträumt, aber auch immer mit neuen Ideen. Sie versteht es andere für ihre Ideen zu begeistern. Ein wenig Bescheidenheit würde Ihr gut tun.
Paul (Erde) --> Intelligent, bescheiden, musikalisch, sportlich und technisch interessiert. Manchmal verträmt und dann doch wieder aufbrausend und energisch. Ein Kämpfer mit scharfen Sinnen und einem klaren Verstand.
Julien (Wasser) (--> Er hat mein Wissen und Können geradezu aufgesaugt, immer bestrebt, noch besser zu sein als sein Großvater. Er kann sich immer wieder für Neues begeistern und er hat ein ausgeprägtes Gerechtigkeitsempfinden.
Lukas (Feuer) --> Intelligent, sprachlich und musikalisch sehr gewandt, ein kleines Genie in Strategie und Taktik,  manchmal ein wenig aufbrausend , seine Stimme und seine Gesang sind einzigartig.
Sarah (Liebe) --> Intellegent, bescheiden, verträumt und für alles zu interessieren. Sie ist verspielt auf eine angenehme Art. Sie möchte in der Gruppe auch bestimmen, und hat auch das Zeug dazu.  
Jonas (Kraft) --> Unser "Nesthäkchen". Er hat alles von seinen Geschwistern gelernt. Sehr selbstbewusst, manchmal ein wenig bequem doch mit einem klaren Verstand. Er hatte vor dem Überfall sehr wenig Kontakt zu Oma und Opa, so dass wir kaum Gelegenheit hatten sein Fähigkeiten und Fertigkeiten zu erkennen und sie weiter zu entwickeln.

Und ich denke auch, dass Euer Opa Gerhard solch eine Autorität ist. Auch ich werde auf meinen Webseiten über mein Leben berichten. Als Vermächtnis und als Katalysator, Eure außerordentlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten, die noch in Euch schlummern, zu entfalten.

Ja, und indem ich das schreibe tropfen die heiße Tränen auf die Tastatur meines Computers. Meine lieben Enkelkinder, Euer Opa gibt Euch das Versprechen, dass diese bösen Menschen ihre gerechte Strafe bekommen werden, auch wenn es das Letzte sein wird, was ich für Euch zu Lebzeiten tun werde. Haltet mein Vermächtnis in Ehren, auf meinen Webseiten, die ich Euch schenke.  Haltet stets zusammen und kämpt für eine bessere Welt. Ohne Krieg und Hass, ohne Ausbeutung und Unterdrückung, für Frieden und Freiheit in einer zukünftigen klassenlosen Gesellschaft. Und sorgt als Kinder und später als Erwachsene dafür, dass die Welt ein besserer Ort wird, als wir es heute haben.

Dies wüscht Euch Euer Großvater Horst-Gerhard Düsterhöft (DÜSTI).  

Kein Kommentar
Zurück zum Seiteninhalt